DIE ÖFFENTLICHE KONSULTATION vom UMWELTBERICHT für das Programm Interreg Polen - Sachsen 2021-2027

Wir laden Sie zur Teilnahme ein!

 

Das Ministerium für europäische Fonds und Regionalpolitik der Republik Polen lädt zur Teilnahme an der öffentlichen Konsultation vom Umweltbericht für den Kooperationsprogrammentwurf Interreg Polen − Sachsen 2021-2027 ein. Die Anmerkungen zum Umweltbericht können bis zum 18 Oktober 2021 gemeldet werden.

Der Entwurf des Kooperationsprogramms Interreg Polen − Sachsen 2021-2027 wurde durch die deutsch-polnische Arbeitsgruppe erstellt. Die wählte vier Schlüsselförderbereiche für die Jahre 2021-2027 aus:

  • Priorität 1: Ein nachhaltiger Grenzraum – Prävention und Anpassung an den Klimawandel
  • Priorität 2: Ein lebenswerter Grenzraum – Bildung, Kultur und Tourismus        
    • Verbesserung des gleichberechtigten Zugangs zu inklusiven und hochwertigen Dienstleistungen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie lebenslanges Lernen durch Entwicklung barrierefreier Infrastruktur, auch durch Förderung der Resilienz des Fern- und Online-Unterrichts in der allgemeinen und beruflichen Bildung        
    • Stärkung der Rolle, die Kultur und nachhaltiger Tourismus für die Wirtschaftsentwicklung, die soziale Inklusion und die soziale Innovation spielen
  • Priorität 3: Ein dialogorientierter Grenzraum – Kooperationen von Einwohnern und Institutionen

Der Umweltbericht ist die Grundlage für das geleitete Verfahren der Strategischen Umweltprüfung. Das Hauptziel des Umweltberichtes ist eine Einschätzung der potenziellen und tatsächlichen Folgen  der Umsetzung vom Kooperationsprogramm Interreg Polen – Sachsen 2021-2027 auf die Umwelt.

Die Konsultation wird gemäß dem Art. 54, Abs. 2 des Gesetzes vom 3. Oktober 2008 über den Zugang zur Information über die Umwelt und ihren Schutz, über die Teilnahme der Gesellschaft am Umweltschutz sowie die Prüfungen der Auswirkung auf die Umwelt durchgeführt. Der für die Prüfung der Anmerkungen zuständige Organ ist das Ministerium für europäische Fonds und Regionalpolitik.

Wenn Sie Anmerkungen zu dem Umweltbericht melden möchten, werden Sie gebeten, das beigefügte Online-Formular auszufüllen.

Die Anmerkungen können auch gemeldet werden:

  • schriftlich zugesandt an die Adresse des Ministeriums für europäische Fonds und Regionalpolitik, Abteilung für Territoriale Zusammenarbeit, Wspólna Straße 2/4, 00-926 Warschau,
  • mündlich ins Protokoll, d.h. die können persönlich mitgeteilt werden, indem ein Termin im Ministerium vorab ausgemacht wird (Terminwünsche sollen an die Email-Adresse sekretariatdwt@mfipr.gov.pl zugesandt werden).

Darüber hinaus wird der Umweltbericht zur Einsicht vorgelegt:

  • im Sitz des Gemeinsamen Sekretariats (50-126 Wrocław, Św. Mikołaja Straße 81, Etage IV),
  • im Ministerium für europäische Fonds und Regionalpolitik, Abteilung für Territoriale Zusammenarbeit (00-926 Warschau, Wspólna Straße 2/4, Zimmer Nr. 1075).

Die Frist für die Anmerkungen läuft am 18 Oktober 2021 ab.

Den Umweltbericht und den Entwurf des Programmdokuments Interreg Polen - Sachsen 2021-2027 entnehmen Sie bitte als Dokument zum Download unten oder direkt von der Internetseite der Europäischen Territorialen Zusammenarbeit: ewt.gov.pl .

Das Risiko erheblicher nachteiliger grenzüberschreitender Auswirkungen auf einen der Umweltbestandteile, die ein Verfahren zur grenzüberschreitenden Umweltverträglichkeitsprüfung erfordern würden, kann vollständig ausgeschlossen.