Hallo!Ahoj!Cześć! 15 Jahre gemeinsam in der Europäischen Union. Europa am Dreiländereck| Bericht von der Jahresveranstaltung PL-SN-CZ

Am 30. April 2019 r. im Gerhart- Hauptmann-Theater in Zittau und am 1. Mai 2019. im Dreiländereck (Porajów / Hradek nad Nisou / Zittau) fand die Jahresveranstaltung zum 15. Jahrestag  des Beitritts von Polen und von der Tschechischen Republik zur Europäischen Union und der seit 2004  umgesetzten im Rahmen der INTERREG-Programmen und Projekten grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Die zweitägige Feier war eine gemeinsame Initiative von den INTERREG-Kooperationsprogrammen Polen-Sachsen, Sachsen- Tschechische Rep., Tschechische Rep.- Polen mit Unterstützung der lokalen Regierungen: Städte Zittau und Hradek nad Nisou sowie Gemeinde Bogatynia.

Die Festansprachen hielten von der sächsischen Seite Herr Minister Thomas Schmidt, Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft, von der tschechischen Seite Frau Ministerin Klára Dostálová, Ministerium für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik, sowie von der polnischen Seite Herr Vizeminister Adam Hamryszczak, Ministerium für Investitionen und Entwicklung der Republik Polen. Ebenfalls die Vertreter der am Dreiländereck liegenden Gebietskörperschaften und Regionen und aus dem Europäischen Parlament beteiligten sich aktiv am Veranstaltungsprogramm.

Während der zwei Tage wurden die Ergebnisse der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zugunsten der Entwicklung des deutsch-tschechisch-polnischen Grenzraums mit Hilfe der  Europäischen Fördermittel in den letzten 15 Jahren vorgestellt und ausgewertet.

An einem Ort und Zeit trafen sich Tschechen, Polen und Deutsche zusammen, um die 15 gemeinsamen Jahre in der Europäischen Union zu feiern. Das Festprogramm war dynamisch und vielfältig. Am ersten Tag war das Zittauer Theater der Gastgeber der offiziellen Festlichkeiten mit Präsentation der Ergebnisse der grenzübergreifenden Zusammenarbeit sowie einer Podiumsdiskussion „15 Jahre gemeinsam in der EU – Werte für die Zukunft. Ergebnisse der gemeinsamen Nachbarschaft”, künstlerischen Vorstellungen und zahlreichen Festansprachen. Das Fest am 1. Mai war lockerer und noch dynamischer: Fahrradtouren aus Liberec und Radmeritz/Radomierzyce, die sich am Endpunkt Dreiländereck zusammentrafen, Besichtigung der Zittauer Altstadt, und gemeinsame Veranstaltung unter freiem Himmel am Endpunkt Grenze mit Konzerten, Kinderprogramm, Imbissangebot und Informationsständen des Europäischen Parlaments, INTERREG-Projekte, Gemeinsamen Sekretariate vom INTERREG aus Dresden, Breslau und Olomouc und lokalem Aktionsgruppen sowie lokale Regierungen waren. All das fand simultan in allen drei Ländern statt, und die Teilnehmer/innen durften die Grenzen jederzeit ohne Einschränkungen passieren.

Es waren zwei sehr intensive Tage. Vielen Dank für die Teilnahme und viele positive Emotionen!

30. April2019 Gerhart- Hauptmann- Theater in Zittau

 

1. Mai 2019 Dreiländereck