Konferenz und Eröffnung eines Wettbewerbs für Flaggschiffprojekte des Gemeinsamen Zukunftskonzeptes am 04.10.2018 in Berlin

Das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI), das Ministerium für Investition und wirtschaftliche Entwicklung (MIiR) und die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg veranstalten am 4. Oktober 2018 in Berlin eine deutsch-polnische Konferenz zum „Gemeinsamen Zukunftskonzept für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum – Vision 2030“. Mit der Konferenz wird ein Wettbewerb für Flaggschiffprojekte zur Umsetzung des Gemeinsamen Zukunftskonzeptes eröffnet. Er richtet sich an Projekte, die in herausragender Weise zur Konkretisierung und Umsetzung dieser gemeinsamen Vision für die zukünftige Entwicklung für den Raum beiderseits der Oder und der Lausitzer Neiße beitragen.

Mehr Informationen zur Konferenz: https://www.kooperation-ohne-grenzen.de/de/wettbewerb2018/konferenz2018-10-04/ 

Anmeldung zur Konferenz bis zum 21. September 2018 unter der folgenden Adresse:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/termine/DE/veranstaltungen/H%20III%203%204102018/veranstaltung.html