Teilnahme des GS und ZEP an der wissenschaftlichen Konferenz der Uni Wrocław zum Thema Deutsch-polnische Nachbarschaft nach der Wende.

Das Gemeinsame Sekretariat und dessen Mutterorganisation, Zentrum für Europäische Projekte waren Mitveranstalter der wissenschaftlichen Konferenz Deutsch-polnische Nachbarschaft nach der Wende, die am 4-5. April 2019 in der Institut für Soziologie der Universität Wrocław stattfand.

Das Schwerpunktthema der Konferenz waren soziale Aspekte der deutsch-polnischen Nachbarschaft innerhalb der letzten 30 Jahre. Ebenfalls Herr Dr. Leszek Buller, der Direktor des ZEP hielt einen Vortrag zum Thema Grenzüberschreitende Sicherheit anhand von ausgewählten Projekten im Programm Polen-Sachsen.

Der Konferenz bot einen Anlass zur Diskussion und Erfahrungsaustausch zwischen den Forschern und Praktikern über den Ist-Zustand der deutsch-polnischen Kontakte, darunter auch im grenznahen Raum.