Bewertung der Projektanträge

Verfahren zur Bewertung der Projektanträge besteht aus formal-administrativen und fachlichen Bewertung. Während der formal-administrativen Bewertung wird die Erfüllung der formalen Kriterien sowie die Übereinstimmung mit einschlägigem nationalem Recht und mit den EU-Vorschriften überprüft. Auf der Etappe der fachlichen Bewertung wird der Projektantrag in Hinsicht auf die Qualität sowie Machbarkeit bewertet. Das Bewertungsverfahren erfolgt im Gemeinsamen Sekratariat unter Beteiligung von Branchenexperten sowie mit einer möglichen Unterstützung seitens der in dem jeweiligen Bereich zuständigen Institutionen / Behörden. Auf der Grundlage der Bewertungsergebnisse entscheidet  der BA über die Förderung eines Projektes.

Detaillierte Informationen zu der Bewertungsverfahren befinden sich in dem Programmhandbuch: IV.1.8.4  - Verfahren zur Bewertung der Projektanträge.