Projektpartnersuche

Falls Sie einen Projektpartner suchen, so können Sie eine entsprechende Anzeige auf der Programmwebsite veröffentlichen lassen. Hierzu schicken Sie bitte an das Gemeinsame Sekretariat (kontakt@plsn.eu) eine E-Mail mit den wichtigsten Informationen zu Ihrem Projektvorhaben: Name und Kontaktdaten der Einrichtung sowie den thematischen Bereich Ihres Projekts. Optimal wäre es wenn Sie Ihre Anzeige in die Sprache des potentiellen Projektpartners übersetzen würden. Ihre E-Mail soll ebenfalls eine Datenschutzerklärung nach dem unten angegebenen Muster enthalten. Nachdem wir Ihre Anzeige erhalten haben, wird sie auf der Website unter Partnersuche veröffentlicht.

Datenschutzerklärung:

Im Zusammenhang mit der zu veröffentlichenden Anzeige zur Projektpartnersuche im Kooperationsprogramm Polen – Sachsen 2014-2020 erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen, in der Anzeige enthaltenen Daten, im Einklang mit dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten der Republik Polen vom 29. August 1997 (poln. Gesetzesblatt vom 2014, pos. 1182 mit späteren Änderungen) zum Zweck der Veröffentlichung der o.g. Anzeige, bearbeitet werden.

Projektpartnerbörse

Zurück

Polnische Wertpapierdruckerei, PWPW

Sehr geehrte Damen und  Herren,

 

wir möchten Sie herzlich bitten, uns bei der Suche eines Kooperationspartners in Rahmen des  Kooperationsprogramms INTERREG Polen – Sachsen 2014-2020, zu unterstützen. 

Die „Polska Wytwórnia Papierów Wartościowych” (Polnische Wertpapierdruckerei, PWPW)  stellt Vordrucke und Dokumente vom höchsten Sicherheitsniveau, u.a. Banknoten, Personalausweise oder Führerscheine her. Ferner führen wir Fachschulungen zur Authentizitätsprüfung der Identifikations-,  Kommunikations- und Beförderungsdokumente durch. Die Experten der PWPW organisieren diese Schulungen u.a. für die Polizei und den Grenzschutz. 

Wir möchten an den Wettbewerb  in Rahmen des  Kooperationsprogramms INTERREG Polen – Sachsen 2014-2020 teilnehmen. Unser Projekt würde vor allem die Organisation von Schulungen, Konferenzen und anderen Informationsmaßnahmen zur Authentizitätsprüfung von Dokumenten vorsehen. Unser Angebot richtet sich vor allen an die Grenzschutzdienste, aber auch an diejenigen, die mit gefälschten Gelder, Dokumenten oder Kreditkarten zu tun haben könnten (Kassierern, Beamten usw.).  Diese Kenntnisse sind aus unserer Sicht in Hinblick auf die Terrorgefahren und häufige unerlaubte Grenzüberschreitung durch Migranten mit gefälschten Dokumenten besonders wichtig.  

Die geplanten Maßnahmen würden wir gerne mit einem deutschen Partner aus der o.g.  Region durchführen (Landkreise Görlitz und Bautzen). Wir suchen gerade einen entsprechenden Kooperationspartner  und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns dabei helfen könnten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Edyta Żyła

Polska Wytwórnia Papierów Wartościowych S.A.

ul. Sanguszki 1

00-222 Warszawa

Centrum Edukacji i Szkoleń PWPW. S.A.

tel. (+48) 509 411 225, (+48 22) 53 00 008, e-mail: e.zyla@pwpw.pl